Michaela Schröder

Meine Ausbildung zur Logopädin absolvierte ich 2007 auf der Insel Reichenau. Von November 2007 bis 2010 arbeitete ich als Praxisleitung in der Gemeinschaftspraxis für Logopädie von Ulla Hofman-Weber und Andrea Muchenberger in Kandern die ich im Dezember 2010 übernahm.

Neben der therapeutischen Arbeit wirke ich bei der Organisation von Fortbildungen für Logopäden im Raum Lörrach mit.

Mitglied im Bundesverband Logopädie

Fortbildungen:

2019

  • Fütterstörungen (FST), S. Renk, Lörrach
  • Spielnd die Grammatik verändern, S. Mathieu, Winterthur
  • Der Modifikationsansatz in der Therapie stotternder Schulkinder, C. Walther, Freiburg

2018

  • Verbale Entwicklungsdyspraxie - Diagnostik und Therapie nach VEDiT, A. Schulte-Mäter, Freiburg
  • Der Modifikationsansatz in der Therapie mit stotternden Kindern, C. Walther, Freiburg

2017

  • Selektiver Mutismus - eine Störung für sich?, N. Katz-Bernstein, Freiburg

2016

  • Kindliche Fütter- und Ess-Störungen im interdisziplinären Fokus, Dysphagie-Netzwerk-Südwest e.V., Überlingen
  • "Hast Du schon gehört?" - Interaktives Erzählen als zentrale sprachliche Fähigkeit, A. Schröder, Winterthur

2015

  • Mund, Ess- und Trinktherapie (MET) im Kindesalter, S. Renk, Bad Säckingen
  • "Ich hab Dich gefressen - jetzt bist Du wieder lebendig" Aggressive Spiele in der Sprachtherapie, S. Sassenroth-Aebischer, Winterthur
  • Das Schweigen verstehen – Selektiver Mutismus bei Kindern und Jugendlichen, A. Muchenberger, Lörrach

2014

  • Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus, S. Kruse, Ettlingen
  • Manuelle Stimmtherapie "faszial", G. Münch, Augsburg
  • Werkstattseminar Stottertherapie, W. Wendlandt, Freiburg

2013

  • Aufbau der Sprach- und Kommunikationsfähigkeit bei redeflussgestörten Kindern (Stottern und Poltern), N. Katz-Bernstein, Freiburg
  • Manuelle Stimmtherapie "orofacial", G. Münch, Kassel
  • Manuelle Stimmtherapie "pulmonal", G. Münch, Hamburg

2012

  • Jahreskurs: Früherfassung und Frühtherapie sprachentwicklungsauffälliger Kinder, B. Zollinger, Winterthur
  • Manuelle Stimmtherapie laryngeal, G. Münch, Augsburg
  • Jahreskurs: Erfassung und Therapie sprachentwicklungsauffälliger Kinder im Vorschulalter, S. Mathieu/D. Bürki, Winterthur

2011

  • Der Zusammenhang zwischen Laut- und Schriftsprache (Implikationen für die Prävention von Lese-Rechtschreibstörungen, B. Schäfer, Insel Reichenau

2010

  • Praxis der SEV-Therapie auf der Basis der sensorischen Integration, S. Renk, Freiburg
  • Sprachverständnis im Kindesalter, S. Mathieu, Lörrach

2009

  • Workshop zum Thema Legasthenie, A. & R. Infantas, Lörrach

2008

  • Myofunktionelle Therapie“ (MFT) nach A. Kittel, Ulm
  • Das diagnostische Vorgehen nach Dr. B. Zollinger, Lörrach
  • Behandlung von leichten bis schwersten Dysphagien bei Patienten mit oder ohne Trachealkanüle, S. Müller, Ulm
  • Die Behandlung kindlicher Stimmstörungen, H. Spital, Basel
  • Einführung in die Therapien mit Face Former und in die Therapie mit dem System Ballovent, S. Codoni, Lörrach

2007

  • MODAK- Kommunikative Aphasietherapie“ nach Dr. L. Lutz

 

Portait Michaela Schmid

Monika Findeisen

2015 beendete ich die Ausbildung zur Logopädin in Freiburg mit dem abschließenden Examen "staatlich geprüfte Logopädin".

Zuvor schloss ich mein Examen als Fremdsprachenkorrespondentin in den Sprachen Englisch, Französisch und Italienisch ab. Vor meiner Ausbildung zur Logopädin leistete ich schriftlich und mündlich Übersetzungsdienste deutsch-englisch/englisch-deutsch. Zudem besitze ich Berufserfahrung im Bereich Sonderpädagogik und der Kinderkrankenpflege.

Mein Mann und ich sind mit vier sportlichen und aufgeweckten Kindern bereichert, die uns gelehrt haben, sich den Herausforderungen des Familienlebens zu stellen und diese zu meistern.

Mitglied im Bundesverband Logopädie

Therapieschwerpunkte:

  • Therapie bei Sprachentwicklungs- und Artikulationsstörungen
  • Therapie bei myofunktionellen Störungen
  • Therapie bei Kindern und Erwachsenen mit Stottersymptomatik

Fortbildungen:

2019

  • Fütterstörungen (FST), S. Renk, Lörrach
  • Spielnd die Grammatik verändern, S. Mathieu, Winterthur
  • Der Modifikationsansatz in der Therapie stotternder Schulkinder, C. Walther, Freiburg

2018

  • Verbale Entwicklungsdyspraxie - Diagnostik und Therapie nach VEDiT, A. Schulte-Mäter, Freiburg
  • Der Modifikationsansatz in der Therapie mit stotternden Kindern, C. Walther, Freiburg

2017

  • Werkstattseminar Stottertherapie – Bausteine einer umfassenden Stottertherapie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, W. Wendlandt, Freiburg
  • Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen – Besonderheiten in der Kommunikation, Diagnostik- und Therapieansätze, C. Surdmann, Winterthur
  • Selektiver Mutismus - eine Störung für sich?, N. Katz-Bernstein, Freiburg
  • Praxis der SEV-Therapie auf Basis der sensorischen Integration, S. Renk, Lörrach

2016

  • Frühe Therapie mit spracherwerbsauffälligen Kindern, B. Zollinger, Winterthur
  • Kindliche Fütter- und Ess-Störungen im interdisziplinären Fokus, Dysphagie-Netzwerk-Südwest e.V., Überlingen
  • Myofunktionelle Therapie für 4- bis 8- jährige mit spezieller Therapie der Artikulation von /s/ und /sch/, A. Kittel, Metzingen

2014

  • Deutsche Gebärdensprache, M. Hanel, Freiburg

 

Portait Monika Findeisen

Ulrike Klarer

Meine Ausbildung zur Logopädin beendete ich 1993 an der staatlichen Berufsfachschule für Logopädie der Universität Ulm.

Ich habe mir seit dieser Zeit insbesondere im Bereich Kindersprache umfangreiches Fachwissen angeeignet. Während meiner Tätigkeit als Logopädin im Frühbereich bei der StiftungNETZ in Rheinfelden/CH (2013 bis 2017) sowie in der Frühförderung der Lebenshilfe Freising/Obb. (1995 bis 1997) sammelte ich viel Erfahrung in der Diagnostik und Therapie junger, sprachauffälliger Kinder und der Begleitung ihrer Eltern.

Daneben hatte ich vor allem in der Zeit von 1999 bis 2002, während meiner Anstellung in der Medianklinik Freiburg (Rehaklinik für geriatrische Rehabilitation), die Möglichkeit meine Kenntnisse und meine Erfahrung in neurologischen Störungsbildern zu vertiefen.

Ich lebe mit meiner Familie seit 2007 in Lörrach.

Fortbildungen:

2019

  • Spielnd die Grammatik verändern, S. Mathieu, Winterthur
  • Der Modifikationsansatz in der Therapie stotternder Schulkinder, C. Walther, Freiburg

2016

  • Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung: Besonderheiten in der Kommunikation – Grundlagen und Möglichkeiten für die Therapie, C. Surdmann, Winterthur
  • Wa-Wa-Wa-Warum? Wenn kleine Kinder stottern, S. Sassenroth-Aebischer, Winterthur

2015

  • Das Safe-Place-Konzept, Prof. N. Katz-Bernstein, Othmarsingen
  • Marte Meo Anwenderkurs (Zertifikat: Marte Meo Practitioner), I. Hampel, Othmarsingen

2014

  • Frühe Erfassung - Frühe Therapie, Fachtagung Winterthur
  • Kontextoptimierung - Evidenzbasierte Therapie grammatischer Störungen im Vorschul- und Schulalter, Prof. Dr. H.-J. Motsch, Wiblingen
  • Mehrsprachigkeit - Sprachtherapeutische Intervention bei mehrsprachigen Kindern unterschiedlicher Erstsprachen und mit Migrationshintergrund (Teil 1 und 2), Dr. W. Scharff-Rethfeldt, Köln

2013

  • Früh Chancen nutzen-Logopädie im Vorschulbereich, Fachtagung HfH Zürich
  • Frühe Therapie mit sprachauffälligen Kindern, Dr. B. Zollinger, Winterthur

2012

  • Verbale Entwicklungsdyspraxie - Diagnostik und Therapie nach VEDiT, Dr. A. Schulte-Mäter, München
  • Phonologische Störungen bei Kindern, U. Hild, Lörrach

2010

  • Praxis der SEV-Therapie auf der Basis der sensorischen Integration, S. Renk, Freiburg
  • Sprachverständnis im Kindesalter, S. Mathieu, Lörrach

2009

  • Workshop zum Thema Legasthenie, A. & R. Infantas, Lörrach

2008

  • Einführung in die Therapien mit Face Former und in die Therapie mit dem System Ballovent, S. Codoni, Basel

 

Portait Ulrike Klarer